| 4 Kommentare ]

Schminkmädchen war lieb und hat mich getaggt und nun muss ich bei der Hitze meinem Hirn ein paar brauchbare Facts über mich selbst entlocken. Zehn, um genau zu sein.

  1. Ich bin wahnsinnig altmodisch (oder Neudeutsch: "Voll retro, ey!") wenn es um Musiktonträger geht. Daheim bevorzuge ich Vinyl-Schallplatten und habe unterwegs gerne mal einen Walkman (Jawohl Kinders, Kassetten sind weit mehr als nur ein Accessoire, man kann darauf auch Musik aufnehmen!) dabei.
  2. Ich koche sehr gerne mit und für Andere, kann es aber auf den Tod nicht leiden, für mich selbst kochen zu müssen. Bin ich also allein daheim, ernähre ich mich nur von Rohkost und Käsebroten.
  3. Ich hasse Zelda! Also nicht die Spielreihe, sondern den Spielcharakter Zelda. Während sich nämlich der Spieler als Link abmüht und Rätsel löst, blödes Zeug sammelt, Waffen aufstockt, Zwischen- und Endgegner besiegt,  das allgemeine Chaos ordnet und die Welt rettet, lässt sich die doofe Nuss in jedem Spiel entführen, zur Salzsäule erstarren oder sonstwie außer Gefecht setzten. Und wenn man dann am Ende den fiesen End-Endgegener besiegt und die nutzlose Zelda gerettet hat, schwingt sie ein Mal kurz ihren Zauberstab und schon kommen Hunz und Kunz angerannt und bedanken sich lautstark: "Danke Zelda, dass Du uns gerettet hast!" Hallo? Geht´s noch? Hat keiner mitbekommen, dass sie den ganzen Spielverlauf über nur Waffeln gemampft und keinen Finger gerührt hat, während man als kleiner grüner Held Blut und Wasser geschwitzt hat? Unverschämtheit! Aus diesem Grund rette ich die blöde Kuh prinzipiell nicht mehr (sondern spiele nur bis zum fianlen Gegener)! Soll sie und ihr undankbarer Hofstaat doch zusehen wo sie bleiben.
  4. Ich kenne und schaue peinlich viele Serien. Zu meinen Faves gehören u.a. Weeds (erfrischend unpatriotisch), Lost, Six Feet Under, Gilmore Girls (habe eine Schwäche für schrullige Charaktere wie Emily oder Kirk), Gossip Girl, The Sopranos und auch Grey´s Anatomy (wenn es nicht mal wieder um das ewigliche Maredith-McDreamy-Hin&Her geht zumindest).
  5. No Synchros, please! Es gibt nichts über Originalfassungen und wer beispielsweise  Ed Westwick als Chuck Bass einmal im Original gehört hat, wird Folterschmerzen erleiden, wenn er seiner deutschen Synchronstimme lauschen muss. Außerdem sind  manche "Übersetzungen" meilenweit vom Original entfernt.
  6. Keine Ahnung warum und noch weniger Ahnung wie ich es eigentlich geschafft habe, aber ich habe einst das große Latinum erworben. Vokabeln kenne ich jedenfalls keine mehr, was nicht zuletzt daran liegt, dass ich auch schon zu Schulzeiten kaum eine Vokabel kannte. Muss also eine besondere Art von Klugheit gewesen sein, die mich durch die qualvollen Lateinjahre gebracht hat, ohne einen Funken Wissen hinterlassen zu haben... *rofl*
  7. Klugheit bestätigt sich aber nicht im Alltag. Anstatt das günstige 10er-Pack Einwegrasierer für Männer zu kaufen, bezahle ich doppelt so viel für die Hälfte an Inhalt. Und zwar nur, weil die Einwegrasierer für Frauen hübsch und pink (ansonsten aber absolut identisch)  sind.
  8. Überhaupt bin ich ganz verrückt nach unnützem aber niedlichen Krempel. Meine Wohnung quillt über vor Ugly Dolls, putzigen Frühstückstellern mit Obstmotiven (welche gnadenlos überteuert waren), gepunkteten Katzen, Hello Kitty Kram, zwei echten Katzen, jeder Menge selbstgemachten Kram und allerlei Zeug. Ich bin ein Messi. Hilfe.
  9. Die Vorweihnachtszeit empfinde ich als sehr viel schöner als das eigentliche Weihnachten selbst. Jeder ist in dieser Zeit fröhlich und fiebert dem Fest entgegen, es liegt eine Art Spannung in der Luft, die Weihnachtsmärkte locken mit dem Duft von frisch gebackenem Brot, Reibekuchen oder Pilzpfannen, es gibt Lebkuchen in den Supermärkten, man drängelt sich an den Kassen, um noch die letzten Besorgungen für seine Lieben zu erledigen, freut sich auf deren Gesichter beim Auspacken, im Radio wird das unvermeidliche "Last Christmas" rauf und runter genudelt, während mein Plattenspieler täglich Frank Sinatra Songs ertönen lassen muss, die Fenster werden mit epilepsieerregenden Blinklichtvorrichtungen vollgekleistert, man hofft auf Schnee und freut sich, wenn es tatsächlich schneit und trägt Schal, Stulpen und warme Stricksocken, die man letztes Jahr geschnekt bekommen hat. Am Weihnachtsabend selbst ist spätestens nach dem Geschenkeöffnen, die schöne Zeit vorbei. Und das finde ich immer sehr traurig.
  10. Ich bin eine WE-Tussi. Während der Woche bin ich meist zu müde und zu faul, um mich zu schminken. Dann schlafe ich lieber länger, bespiele meine Katzen, lese irgendwas oder trödele herum und renne dann völlig ungeschminkt aus dem Haus. Wirklich ungeschminkt. Noch nicht mal mit Mascara.

Hiermit tagge ich folgende Bloggerinnen:

Lillith in ihrem dunklen Turm

Die äusserst knuffige Steffi

Carmen from the La-La-Land

Ich hoffe, ihr werdet an diesem Tag viel Spaß haben!

4 Kommentare

Schminkmädchen said... @ 09 August, 2009 18:34

Da ist dir ja doch so einiges eingefallen. :)

Hab so schmunzeln müssen wegen Zelda. :D Außerdem liebe ich die Vorweihnachtszeit (und Pilzpfannen :D) wie du. Ich finde auch, da liegt so ein ganz besonderes Gefühl in der Luft, das jeden ergreift, der auch nur einen Atemzug von ihr nimmt. Schade, dass die Tage dann doch immer viel zu schnell vorbei sind.

PaintMyWorld said... @ 09 August, 2009 20:09

Hab mich heute selbst in die vor-vorweihnachtszeitliche Vorfreude versetzt und mir daraufhin Sinatra anhören müssen :-) Ich will Winter! Heiss ist doof.

War ein lustiger Tag, danke.

Schminkmädchen said... @ 12 August, 2009 15:09

Gerne. :)

Heiß ist echt doof. Winter ist da eindeutig mehr meine Jahreszeit. ^

PaintMyWorld said... @ 22 December, 2009 08:57

:-)

Post a Comment