| 10 Kommentare ]

posted by Ipaintmyworld





Zutaten
100 g. Gries
100 g. Mehl
100 g. Kokosfett (bzw. Butter/Öl)
200 g. Zucker
1 Ei
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
4 Äpfel
100 g. Haselnüsse (gehackt)

Zubereitung
1. Äpfel waschen, in Stücke schneiden und mit etwas Kokosfett, 2 EL. Zucker und der Hälfte der Nüsse in der Pfanne karamellisieren.
2. Die restlichen Zutaten zu einem Teig verrühren.
3. Backform einfetten bzw. mit Backpapier auslegen. Auf dem Boden die karamellisierten Äpfel verteilen und darüber den Teig ausgießen.
4. Bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen.

10 Kommentare

Material Girl said... @ 19 January, 2011 17:16

Mjamm, sieht gut aus :)

http://material-world-girl.blogspot.com/

graphology said... @ 19 January, 2011 18:37

Das sieht so lecker aus, tolle Fotos :-)

Emily van der Hell said... @ 19 January, 2011 19:28

Das sieht saumäßig lecker aus!

Ninea said... @ 19 January, 2011 21:35

Die Fotos sind wunderschön, tolle Farben, sieht unglaublich gut aus. Ist dieser Licht-/Farbeffekt ein Fotoshopfilter bzw. wurden die Bilder überarbeitet, oder hast du eine spezielle Kamera oder einen speziellen Film dafür verwendet? Richtig tolle Fotos, ich kann echt nur schwärmen!

pookie said... @ 19 January, 2011 22:54

das sieht so lecker aus und auch ohne milch gemacht! toll <3

welche apfelsorte hast du genommen?

IPaintMyWorld said... @ 19 January, 2011 23:14

@ Material Girl, graphology, Emily van der Hell:
Danke euch :-D

@ Ninea:
An der Farbgebung habe ich auf jeden Fall herumgedreht. Sind ja keine Swatches, AMU-Bilder oder ähnliches, wo ich hätte naturgetreu bleiben müssen ;-) Dazu habe ich zwei Filter aus Photoscape verwendet (Cinema und Cross Process). Und den Weißausgleich natürlich.

@ pookie:
Ich empfehle suß-sauere, aromatische Äpfel. Pinova, Goldparmäne, Rubinette oder etwas in der Art.

Ninea said... @ 20 January, 2011 05:05

Bitte nicht falsch verstehen, ich habe absolut KEIN Problem mit dem Bearbeiten von Kochzutatenfotos :) Ich finde einfach, das die Fotos unglaublich gut aussehen und habe mich gefragt, ob du vielleicht eine spezielle Analog-Kamera verwendet hast oder wie man sonst so einen tollen, etwas unwirklichen, aber edel-zeitlosen Effekt erzeugen kann. Danke auf jeden Fall für die Info. Aber abgesehen von den Filtern und dem Farbeffekt sind natürlich die Bilder an sich (Perspektive / Gesamtkomposition) sehr gelungen. Bin wirklich total begeistert!

Kosmetik said... @ 21 January, 2011 14:38

Super, geiler Tipp, hab den Kuchen mal nachgebacken, schmeckt super lecker, sagt auch meine Familie^^

Danke also für den Beitrag.

goldiegrace said... @ 23 January, 2011 17:27

Wow. Klingt lecker und sieht echt lecker aus.
Vielen Dank für das Rezept!
Kann man das nachbacken und Fotos einreichen wie bei einem AMu? xD

IPaintMyWorld said... @ 29 January, 2011 18:49

@ Ninea:
Hab es genau so verstanden, wie du meintest. Also keineswegs "falsch", keine Sorge. Ich spiele auch so gerne mit allerlei Krams an Bildern herum, kann das meiste jedoch selten posten, da es für die meisten Themen meines Blogs leider wenig sinnvoll wäre, Farben usw. zu verfälschen.

@ Kosmetik:
Ich freue mich, dass euch der Kuchen geschmeckt hat.

@ Goldiegrace:
Klar, kannst du das machen, wenn du magst. Ich würde mich freuen.

Post a Comment